Beständigkeit von Kunststoffen

Suche


Beständigkeit von Kunststoffen

Ehrenstein G. W., Pongratz, S.

  • Carl Hanser Verlag, München, 2007
  • ISBN 3-446-21851-3

Inhalt

Zur Beständigkeit von Kunststoffen sind zahlreiche Arbeiten veröffentlicht worden, die in Einzeldarstellungen das Verhalten bestimmter Werkstoffe gegenüber verschiedenen Umwelteinflüssen darstellen. Rohstoffhersteller, Prüfinstitute und Anwender haben vielfältige Daten aus gezielten Versuchen und Erfahrungen im Praxiseinsatz ermittelt und zusammengefasst.
1978 hat B. Dolezel mit Unterstützung von C.-M. Meysenbug schon einmal erfolgreich ein Buch zu diesem Thema veröffentlicht mit dem Ziel, einen möglichst umfassenden überblick über die Beständigkeit der seinerzeit weitgehend neuen Werkstoffe, Kunststoffe und Elastomere, zu geben. Eine 2. Auflage erschien trotz vieler neuer Entwicklungen besonders auf dem Kunststoffgebiet nicht. So reifte nach ausführlichen Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Beständigkeit die Erkenntnis, dass Aussagen über die Beständigkeit ohne sorgfältige Berücksichtigung der Verarbeitung, Konstruktion bzw. Gestaltung und besonders der Nutzungssituation häufig zu kurz greifen. Die Beständigkeit von Kunststoffen ist nicht ausschließlich eine werkstoffkundliche Frage, wie die Kunststofftechnik umfasst sie das ganze Geschehen von der Rohstoffherstellung bis zur Ausmusterung der daraus gefertigten Teile. Die Komplexität des Themas, die Auswertung von nahezu 1200 Literaturstellen und die Berücksichtigung der verschiedenen Sichtweisen haben nach mehr als 7 Jahren intensiver Arbeit zu dem erheblichen Umfang des vorliegenden Buches geführt, in der Hoffnung und dem Bestreben, dass das Thema jetzt fast 30 Jahre nach dem Buch der Herren B. Dolezel und C.-M. Meysenbug in einer aktuellen, möglichst umfassenden Darstellung aufbereitet ist, ohne allerdings bei der Vielfältigkeit des Stoffes den Anspruch auf Vollständigkeit erheben zu können.
Sicherlich ist die Zusammenstellung der Einzeldarstellungen aus zahlreichen Literaturstellen sowie eigenen Arbeiten noch nicht vollständig, und es gibt noch zahlreiche Lücken, die geschlossen werden können. An Hinweisen sind wir daher sehr interessiert.

Inhaltsverzeichnis (161 kB)
Leseprobe (1.4 MB)

Elemente

Kontakt zur Bestellung

Lydia Lanzl, M.Sc.